Skip to main content

Integralhelm Check 2017 – Die besten Helme im Vergleich


123
Shoei NXR Integralhelm HJC R-PHA 10 Plus Integralhelm HJC Helm IS-17 Integralhelm
Modell Shoei NXR IntegralhelmHJC R-PHA 10 Plus IntegralhelmHJC Helm IS-17 Integralhelm
Bewertung
Material

Helmschale aus AIM

Verbundschale

Polycarbonat-Verbund-Schale

InnenausstattungWangenpolster und KinnriemenabdeckungSilver Cool Plus-PolsterBioceramic Nylex
Gewicht1350g1.300 g1.500 g
VisierPinlock-Visiervergrößerter Pinlock®-ScheibePinlock®- MAXVISION Scheibe
BelüftungMehrfache Be- und EntlüftungAdvanced Channeling Ventilation SystemACS
VerschlussDoppel-D-VerschlussDoppel-DMikro-Rasten-Verschluss
PrüfungECE 22/05ECE 22/05ECE 22/05
Zum Angebot*Zum Angebot*Zum Angebot*

Wer gerne Motorrad fährt muss auf die Sicherheit achten. Hierzu gehört vor allem der Kopfschutz. Doch Helm ist nicht gleich Helm. Nur die beste Verarbeitung und das komfortabelste Tragegefühl versprechen eine lange Nutzung des Motorradhelms. So wurden verschiedene Helmarten in diversen Integralhelm Test unter die Lupe genommen und in diesem Bericht möchten wir näher auf die Integralhelme eingehen, die in diversen Testberichten einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben.


Was ist ein Integralhelm?

Zuerst sollte die Frage geklärt werden, für all jene, welche damit noch nicht in Kontakt gekommen sind, was ein Integralhelm überhaupt ist. Ein Integralhelm ist ein Vollvisierhelm und gehört zu den sichersten seiner Art und dies hat sich in dem einen oder anderen Integralhelm Test bestätigt. Das Material besteht aus einem Stück, was dafür sorgt, dass auch die Region des Kinns bestens geschützt wird und somit kein Gefahrenpunkt darstellt, wie bei anderen Helm Varianten. Integralhelme bieten einen recht hohen Sicherheitsstandart, der Kopf ist bestens geschützt. Diese besondere Bauform ist es, was die Sicherheit beim Motorradfahren erhöht.

Aber nicht nur der Aspekt der Sicherheit ist es, weswegen man sich für einen Integralhelm entscheiden sollte.

Das Visier und der Kinnschutz bestehen nicht aus zwei Teilen, wie es bei den meisten Helmen der Fall ist, sondern aus lediglich einem. Deswegen ist der Kinnschutz auch wesentlich höher. Die Helmschale besteht aus einem sehr robusten Material, was wiederum für den perfekten Halt sorgt.

Die einzelnen Integralhelm Tests haben das leichte Gewicht besonders hervorgehoben, zudem sitzen diese auch sehr gut auf dem Kopf. Auch Brillenträger kommen auf Ihre vollen Kosten. So muss man nicht mehr auf eine gute Sicht verzichten oder Kontaktlinsen tragen – die Brille passt perfekt unter das geschlossene Visier des Helms.


Vielfahrer entscheiden sich für einen Integralhelm

Erwähnt sei auch noch, dass Integralhelme die meist getragenen Helme auf dem Markt sind. Die sehr gute Windschnittigkeit, die hohen Sicherheitsstandards und die ECE-Prüfung sorgen für diese große Beliebtheit. Aufgrund des geringen Gewichts – welches meist unter 1,5 kg liegt und somit wesentlich leichter als andere Bauformen ist – entscheiden sich vor allem Vielfahrer für den Integralhelm. Diese Qualität konnte sich auch in dem einen oder anderen Integralhelm Test bestätigen


Integralhelm Top Modelle

Unter der großen Anzahl an Integralhelmen haben wir uns die drei interessantesten drei Modelle genauer angeschaut, welche wir Ihnen in kurz vorstellen werden.

Top Modell – Shoei NXR

Ein Integralhelm, welcher sehr gut abgeschnitten hat, ist der Shoei NXR. Aufgrund des schmalen und sportlichen Designs und der sehr guten Aerodynamik ist dieser Helm sehr beliebt. Die Außenschale besteht aus AIM, der Innenteil aus mehrteiligen Styroporteilen. Diese Materialien helfen dabei einen Aufprall abzufedern. Ein nicht unwesentlicher Aspekt in einem Integralhelm Test ist auch, dass der Shoei NXR in verschiedenen Farben erhältlich ist. Schwarz ist zwar noch immer die beliebteste Farbe, doch ist der Shoei NXR mitunter in Weiß und Rot erhältlich.

Auch das Gewicht liegt in einem sehr niedrigen Bereich. So liegt dieses bei lediglich 1350g bei einer Helmgröße L. Je nachdem, welche Größe man benötigt, fallen 50g mehr oder weniger an.

Das Visier kann sehr einfach gewechselt werden, nur wenige Klicks sind von Nöten – Werkzeug wird keines benötigt und auch vier Belüftungen befinden sich bei diesem Modell. Drei davon liegen an der Stirnseite und eine mittig unter dem Visier.

Der Kinnriemen des Shoei NXR ist mit einem Doppel-D-Verschlusses ausgestattet, was wiederum für einen guten Halt sorgt. Dieser Integralhelm bietet eine sehr hohe Sicherheit, was sich auch im Preis bemerkbar macht. Hier muss man erwähnen – wie viel ist einem die eigene Sicherheit wert?

Shoei NXR Integralhelm

Top Modell – HJC RPHA 10 plus

Ein weiteres sehr gutes Modell wäre der HJC RPHA 10 plus. Aufgrund des funktionellen Designs bekommt man eine sehr gute Aerodynamik. Als Material wurde Fiberglas und Aramid verwendet. Die Außenschale besteht zudem noch aus einer Prepreg-Verbundschale, welche besonders bei Sportlern sehr beliebt ist.

Damit man auch genügend Sauerstoff zugeführt bekommt, finden sich drei Belüftungsschlitze an der Unterseite des Visiers und auch zwei an der Oberkopfseite. Zusätzlich findet sich auch in der Mitte eine Belüftung, welche man einfach verstellen kann. Direkt darüber befindet sich der Verschluss des Visiers, welcher sehr gut in den Helm integriert wurde und somit auch für ein besseres Handling sorgt.

Auch die Abdichtung ist sehr hochwertig und lässt keinerlei Fremdteile in den Helm kommen. Ein besonders weiches Komfortfutter und ebenso ein Doppel-D-Verschluss für den Kinnriemen runden den HJC RPHA 10 plus ab und haben sich besonders hervorgehoben in dem einen oder anderen Integralhelm Test.

HJC R-PHA 10 Plus Integralhelm

Top Modell – HJC IS-17

Der dritte Testsieger ist der HJC IS-17. Hierbei handelt es sich um ein ACS-System, welches über zwei Lufteinlassventile verfügt und somit für eine optimale Front- und Rückbelüftung sorgt. Lange Touren sind überhaupt kein Problem – der Helm kann über längere Zeit komfortabel getragen werden und genügend Sauerstoffzufuhr ist garantiert. Auch, wenn man Handschuhe trägt, kann man den HJC IS-17 sehr gut bedienen.

Eine Polycarbonat-Verbundschale, eine integrierte Sonnenblende und der hohe Tragekomfort runden das Produkt perfekt ab. Auch hier liegt das Gewicht wieder deutlich unter dem der Mitstreiter und das schnittige Design spricht für sich. Der HJC IS-17 ganz klar der Preis-Leistungs-Sieger ist und zudem noch ECE 22/05 geprüft und konnte sich nicht umsonst in dem einen oder anderen Integralhelm Test einen überzeugenden Platz sichern.

Die erwähnten Modelle gehören zu den sichersten Motorradhelme seiner Art und konnten in dem einen oder anderen Integralhelm Test überzeugen. An erster Stelle steht hierbei ganz klar die Sicherheit, gefolgt von der Funktionalität und den zusätzlichen Features, welches jedes Modell des Integralhelms mit sich bringt. Die wichtigsten Fragen zu diesen drei Motorradhelme sollten beantwortet sein und nun können Sie mit ruhigem Gewissen eine Kaufentscheidung treffen.

HJC Helm IS-17 Integralhelm

Kosten für einen Integralhelm

Die Kosten eines Integralhelms sind unterschiedlich, je nach Anspruch und Komfort Wünschen. Die Preisspanne ist deutlich erkennbar. Wenn Sie besondere Features wünschen, schlägt sich das im Preis nieder und dies hat sich auch in dem einen oder anderen Integralhelm Test bestätigt. Aber da die Sicherheit beim Motorrad fahren oberste Priorität haben sollte, darf bei der Auswahl des richtigen Integralhelms der Preis eigentlich keine Rolle spielen. Aktuelle Angebote findest Du hier.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen